Das EMMAUS-ZENTRUM hat den Auftrag, das Evangelium zu verkünden, auf dem Weg zu einer nachhaltigen Gemeinschaft.

Emmaus-Centre, Katikamu (Uganda)

Herzlich willkommen auf der Homepage der Schweizer Freunde des Emmaus-Centres in Uganda.

 

Diese Seiten versuchen, das vielfältige Wirken der Lebensgemeinschaft Emmaus an ein interessiertes Publikum zu vermitteln.

Vom 18. Januar bis 2. Februar 2018 werde ich wieder nach Uganda reisen, u.a. zur Hauptversammlung der Community.

Texte in kursiver Schrift sind Original-Wortlaute.

In dieser Homepage sind Originaldokumente eingebettet, weil die komplette Übersetzung nicht möglich ist. Ich bitte Sie, die darin enthaltenen Zahlen vertraulich zu behandeln, d.h. nur zu privatem Zweck zu konsultieren, besten Dank.

Um einen Einblick in die vielfältigen Tätigkeiten zu erhalten, wurden die Berichte von 2015/2016 detailliert übersetzt. Es sind danach nur noch Nachträge eingefügt worden. Neuere Berichte sind auf Anfrage hin erhältlich.

Links sehen Sie die Kirche, welche im Juli 2009 eingeweiht wurde. Rechts mit dem grünen Dach ist das Immanuel-House, ein Seminarhaus mit 20 Doppelzimmern und Schulungsraum, das auch für externe Kurse vermietet wird.

Aktuelle Mitteilungen

Januar 2018: Die Kinder der Emmaus-Community, welche in externen Internaten studieren, haben glänzende Abschlüsse vorgelegt: 24 von 45 Kindern haben die Note 6, die übrigen 21 eine Note nicht schlechter als 4 erhalten! Bravo.

Dezember 2017: Infolge fehlendem Spendeneingang aus D / A / I konnte der Zaun nicht fertig gestellt werden. Daraus folgt leider auch, dass die Klinik nicht betriebsbereit ist und die laufenden Kosten für die Primarschule von der Community übernommen werden mussten.

August 2017: Eine Gruppe ist im Auftrag der Bischofskonferenz in den Südsudan gereist. Sie kommen mit vielen Eindrücken zurück und würden gerne wochenweise in der Seelsorge arbeiten. Da die Reise über 1000 km weit ist, sind die Taxikosten immens und es müsste ein eigenes Fahrzeug gekauft werden, das Platz für mind. 5 Personen und viel Gepäck hat.

März 2017: Mit Eingang der nächsten Spende kann endlich der Zaun weiter gebaut werden. Im August wird mit dem Bau der Mauer begonnen. Es laufen noch Verhandlungen mit den Nachbarn, ob das Grundstück evtl. vergrössert werden kann.

Mitte Januar 2017: Die Installationen für die Schulversorgung mit Wasser funktioniert einwandfrei. Inzwischen müsste jedoch die 25-jährige Haupt-Wasserfassung neu gebohrt werden: Es hat zu viel Blei/Eisen drin.

10.10.2016: Auf dem Schulareal wird mit der Bohrung für die 2. Wasserfassung begonnen.

21.8.2016: Feier des 25. Jahr-Jubiläums der Emmaus-Community.
Der nächste Jahrgang der "Formation" wird speziell: Brian und 16 weitere Bewohner (vor allem Lehrpersonen) werden die zweijährige Einführung für die "Emmaus-Gemeinschaft" absolvieren!

30.7.2016:  Gottesdienst speziell für die Primarschule und ihre Gönner, in Erinnerung an Jean Egli. Gleichzeitig wird Florence Ndoodhe verabschiedet, die sich in der Lehrer-Universität weiterbildet und Brian, der neue Schulleiter, eingesetzt.

 

 

© 2018 by Peter Romer

letztes Update: 7.2.2018

Umrechnungskurs für den Ugandischen Shilling

1.1.2017

1.7.2017

1.1.2018

1 SFr. =

1 SFr. =

1 SFr. =

50 SFr. =

200 SFr. =

3506 UGX

3703 UGX

3702 UGX

185'077 UGX

740'306 UGX

1 Mio UGX =

1 Mio UGX =

1 Mio UGX =

250'000 UGX =

70'000 UGX =

SFr. 278.29

SFr. 264.17

SFr. 266.97

SFr.    66.74

SFr.    18.69